Close

Akustikbilder, Motive frei wählbar

Akustikbilder mit frei wählbaren Motiven als Wandabsorber. Akustik und Wohlfühlatmosphäre verbessern und gestalten.

Akustikbilder Motive wählbar

Akustikbilder bei denen die Motive frei wählbar sind.

Akustikbilder zum Wohlfühlen als Wandabsorber:

Hier verbindet sich eine verbesserte Raumakustik mit einer gestalterischen Vielfalt: der Wandabsorber. Jeder Mitarbeiter, Gast oder Besucher fühlt sich in schallabsorbierten Räumen besser. Der Nachhall in Büros, Foyers, Lounges, Besuchszimmern oder Konferenzräumen wird geringer. Die Bilder können den Stil der Räumlichkeit oder besser noch den Stil des Arbeitgebers oder des Gebäudes zum Ausdruck bringen. Es entsteht etwas ganz Persönliches mit Ausstrahlung und versteckter Funktion als Wandabsorber.

Motive der Bilder frei wählbar:

Bilder für die eigene Darstellung nutzen,

  • zum Beispiel ein Bild der Firma aus der Vergangenheit, um die Tradition auszudrücken,
  • oder ein neues Bild, um ein innovationsgetriebenes Unternehmen zu zeigen,
  • ein Teamfoto, die Belegschaft (wir sind für Sie da),
  • eine Luftaufnahme, um die Größe des Betriebes darzustellen,
  • oder ganz einfach als Wegweiser, wo welche Dienststelle im Amt ist (Leitsystem),
  • Cooperate Design Elemente,
  • oder als künstlerischen Blickfang mit einem Wandabsorber.

Mooia

Wandabsorber mit Bildmotiv:

Ein Thema mit unwahrscheinlich vielen kreativen Möglichkeiten. Die Textilbespannung lässt sich austauschen, wenn öfter mal was Neues präsentiert werden soll. So eignen sich die Akustikwandelemente mit Bildern zum Beispiel auch für wechselnde Kampagnenmotive in Firmenräumen für Messestände und wechselnde Kunstausstellungen in den eigenen Räumen. Mit einem breiten Wandbild kann ein Sideboard oder ein Sofa zusätzlich in Szene gesetzt werden. Es sollte auf die Ausstrahlung geachtet werden, die ein Bild haben kann: beruhigend und edel, lebendig dynamisch. Ein Aufenthaltsraum, eine Kommunikationszone sollte beispielsweise durch letztere wirken. Akustikelemente mit Bildern reduzieren den Nachhall deutlich und in geschlossenen Räumen ist eine bessere Sprachverständlichkeit gegeben.

Akustikpaneele als Projektionsfläche:

In Meetingräumen wird oft eine Wandfläche für die Beamerprojektion genutzt. In solchen Räumen kommen oft viele Menschen zum Gedankenaustausch zusammen – eine Geräuschkulisse entsteht. Auch hier wäre eine bessere Raumakustik notwendig. Dieses Problem lässt sich mit einem Raumakustikpaneel lösen, das nicht nur den Nachhall absorbiert, sondern auch durch eine spezielle Textilbespannung eine sehr gute Bildqualität für die Beamerprojektion bietet. Akustikpaneele gibt es zum Beispiel in 16:9 für die Beamerprojektion, andere Größen auf Nachfrage.
Außerdem kann ergänzend in Meetingräumen mit Akustikdeckensegeln gearbeitet werden für ein noch besseres Verständnis.

Paravent